Blog
NA 25px 

Macht den inneren Schweinehund zu eurem Freund und geht mit ihm Gassi - evolutionstheoretisch bewiesen

Frag-den-Coach-Innerer-Schweinehund Innerer Schweinehund im Tennis

Jeder von uns kennt ihn - den inneren Schweinehund. Ja genau der, der uns mal mehr mal weniger oft davon abhält, eine extra Trainingseinheit zu machen, sich ganz besonders reinzuhängen oder mal den Joggingschuh anzuziehen. Unser Coach Stephan Medem lädt euch ein, den inneren Schweinehund mal ganz anders zu sehen: nicht als Feind, den man so oft erfolglos versucht zu bekämpfen, sondern als Freund, mit dem ihr einen ganz anderen Umgang pflegt. Und warum dieser Ansatz auch unter evolutionstheoretischen Aspekten absolut Sinn macht, verrät euch Steph auch. 


Der innere Schweinehund als Energiesparmodus hat evolutionstheoretisch ausgedient

So viel mal schon vorab: ihr seid mit eurem inneren Schweinehund nicht allein und auch damit, dass ihr ihn mal mehr mal weniger erfolgreich "bekämpft". Den Schweinehund gibt`s ja schon seit es Leben gibt. Er hat grundsätzlich auch eine gute Funktion: er ist der "Energiesparmodus" für unseren Körper, der ja vor vielen 100 und 1000 Jahren einen Sinn hatte, da es damals einfach nicht an jeder Ecke Energie in Form von Nahrung etc. gab.

Da sich aber die Lebensumstände bis heute dramatisch geändert haben, wir heute  schneller und besser  Energie bekommen, ist der innere Schweinehund leider in evolutionstheoretischen Steinzeit stehen geblieben. Der Schweinehund hat diese Veränderungen nicht kapiert und hat sich auch nicht daran angepasst. Das wird wohl aber auch nicht passieren. Daher sollten wir damit aufhören, ihn zu bekämpfen, sondern einen anderen, freundschaftlicheren Zugang zu ihm zu bekommen.

Nehmt den inneren Schweinehund an die Leine und geht mit ihm Gassi

Lernt mit eurem inneren Schweinehund umzugehen, akzeptiert seine Grundfunktion, die ja eigentlich gut ist, die aber in vielen Situationen einfach "Old-School" ist - wir müssen heute nicht so oft im Energiesparmodus laufen. Nehmt ihn doch einfach an der Leine und geht mit ihm Gassi!

So kämpft ihr nicht ständig gegen einen Widerstand, sondern geht positiv an die Sache ran. Und wahrscheinlich wird es euch so unter`m Strich besser gelingen, ihn zu überwinden! Versucht`s einfach mal! 

  • Frag Den-Coach-Tipp von Steph
    Nehmt den inneren Schweinehund als euren Freund an, mit dem ihr regelmäßig "Gassi" geht!


Und es wird bald noch mehr in Sachen "Innerer Schweinehund und Co." geben.... 

Das Thema INNERER SCHWEINEHUND" ist nur ein kleiner Teil dessen, was Stephan Medem in seinem neuen Buch, welches im kommenden Jahr publiziert wird, behandelt. Sein mittlerweile drittes Werk nach seinem Bestseller "PLAYgirl" und dem MUST- READ "Ich WILL nach Wimbledon!" wird sich dieses nicht mehr mit Tennis auseinander setzen, sondern seine wertvollen Erfahrungen und Tipps als Coach und Mentor im LIFE-Coaching zum Thema machen. Wir dürfen jetzt schon sehr gespannt sein und sobald ein fester Termin für die Veröffentlichung fest steht, werden wir dies hier natürlich sofort weiterleiten

Ihr habt noch Fragen an unsere Coaches zu Technik, Taktik oder sonstigen Tennis-Dingen?

Dann nichts wie her damit - unsere Coaches beantworten euch die Fragen sehr, sehr gerne!

 

Tennis: Turniere und Spiele
BLINK AND YOU MISS IT - HEAD präsentiert Graphene ...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 10. Dezember 2018

Sicherheitscode (Captcha)

TVPro-online Partner

TennisTraveller Logo schwarz 400     ETA Logo TennisPoint logo Logo webtelligent RGB 72dpi 200pxbreit