Blog
NA 25px 

Flow-Erleben im Tennis durch Aufmerksamkeitssteuerung - eine Einführung

Flow erleben im Tennis

Durch Zufall bin ich auf das Büchlein "Flow-Erleben im Tennis durch Aufmerksamkeitssteuerung" aufmerksam geworden. Und da mich der mentale Aspekt am Tennis einfach fasziniert, habe ich den Autor des Buches Vladislav Ilijin kurzerhand kontaktiert. Und ruckizucki hatte ich ein Rezensionsexemplarin im Briefkasten, über das ich euch heute berichten möchte.

Der Autor weiß, wovon er spricht und praktiziert schon jahrelang das Flow-Konzept im Tennistraining

Vorneweg ein paar Informationen über den Autor des Buches. Der aus Serbien stammende und heute in Süddeutschland freiberuflich arbeitende Tennistrainer Vladislav Ilijin praktiziert das Flow-Konzept bereits seit 1977. Vertieft hat er sein Wissen unter anderem durch die Seminarteilnahme bei Dr. James Loehr zum Thema Mental Toughness - eine Komponente des Flow-Konzepts. Aus dieser jahrelangen Erfahrung heraus entstand dann 2017 das Sachbuch "Flow erleben".

Zuerst wird erklärt, woher das Flow-Konzept kommt

Das knapp 100 Seiten umfassende Sachbuch leitet die Methode des Flow-Erlebens aus unterschiedlichen Theorien und Methoden ab und versucht am Ende das Flow-Erleben auf das Tennisspiel herunter zu brechen. Das Flow-Konzept soll letzten Endes dem Tennisspieler mehr Freude am Spiel und bessere Ergebnisse unter Wettkampfbedingungen ermöglichen.

Sehr stark orientiert sich das Buch in den ersten 30 Seiten am Flow-Konzept von Mihály Csíkszentmihályi. Hier wird auf die Entstehung des Konzepts, der Bedeutung von Aufmerksamkeit und des Bewusstseins eingegangen. So wird der Flow-Zustand als veränderter Zustand des Bewusstseins beschrieben, den grundsätzlich jeder erreichen kann. Im Flow zu sein bedeutet, einen idealen Zustand zwischen einer Über- und Unterforderung, zwischen Angst und Langeweile einzunehmen. Kommt man in den Flow, fallen einem Dinge leicht, man geht völlig in einer Aufgabe auf. Als Endergebnis erledigt man die Aufgabe auch besser und einfacher. Erreicht man den Flow, beginnt man an den gestellten Aufgaben zu wachsen, ein steter Verbesserungsprozess beginnt.

Das Flow erleben trägt auch zu einer höheren Lebensfreude im Allgemeinen bei. Hier führt der Autor angelehnt an Csíkszentmihályi acht Komponenten der Freude auf, die dazu beitragen, dass man in den Flow kommt und dadurch eine optimale Erfahrung hat. Unter anderem gehören hier Dinge wie Konzentration, Kontrolle oder auch Transparenz der Ziele dazu.

Flow erleben - besser Tennis spielen

Die Brücke zum Flow erleben im Tennis versucht der Autor durch eine kurz Einführung in die für den Tennissport wichtigsten Anforderungen und Herausforderungen in den Bereichen Taktik, Kondition, Technik, Psyche, und den externen Bedingungen zu schlagen. Flow und letztlich auch der Erfolg ist nur möglich, wenn alle Bedingungen für eine gute sportliche Leistung vorhanden sind.

Uns allen ist ja bekannt, dass während eines Tennismatches mehr Ziel mit Pausen verbracht wird, als mit dem eigentlichen Spielen. Hier hat schon Loehr festgestellt, dass sich das Verhalten eines Spielers während der Pausen deutlich auf seine Gesamtleistung auswirkt. Wird der innere Flow auch während der vielen Pausen aufrecht erhalten, kann eine beständige Leistung abgerufen werden. Das kann nur erreicht werden, indem die Aufmerksamkeit gerade in den Pausen gesteuert wird bspw. durch Konzentrationsübungen. In diesem Zusammenhang verweist der Autor auch auf das Standardwerk in Sachen Mentaltraining "Tennis - Das Innere Spiel" von W. Timothy Gallwey.

Für Trainer ist es im Sinne der Flow-Methode wichtig, den Schüler immer wieder vor neue Herausforderungen zu stellen. Sind neue Fähigkeiten erlernt, müssen erneut neue Herausforderungen gestellt werden - nur so kann es zu einem Wachstumsprozess kommen. Dieser Prozess ist fortlaufend und muss einer laufenden Planung und Zielsetzung folgen.

Mein ganz persönliches Resumée zum Buch

Das Flow-Konzept ist wirklich interessant und wird in dem Buch aus unterschiedlichen Perspektiven und methodischen Ansätzen beleuchtet. Auch die zahlreichen Verweise auf andere Literaturquellen sind toll und ermöglichen einem interessierten Leser, sich nach der Lektüre noch tiefer in das Thema hineinzulesen.

Mir persönlich fehlt etwas die Fokussierung auf den Einsatz im Tennis. Hier hätte ich mehr konkrete Umsetzungsbeispiele prima gefunden. Auch ein paar mehr Bilder bzw. Fotos hätten dem Sachbuch an der einen oder anderen Stelle gut getan, wirkt es doch vom Layout her etwas arg "spartanisch". Aber da ja der Inhalt wichtiger ist als das Layout, soll dies nur eine Randbemerkung sein.

Für wen ist das Buch ganz besonders geeignet?

  • In allererster Linie natürlich für alle, die sich für das Thema Mentaltraining interessieren
  • Trainer & Spieler

Gewinnt ein Buchexemplar

Macht bis zum 8. Juli 2018 mit und lasst uns hier auf der Website oder in unseren Social Media Kanälen euren Kommentar zukommen, warum ihr das Buch gerne gewinnen und lesen möchtet.

 

Details zum Buch

Autor: Vladislav Ilijin
Preis: EUR 19,90
ISBN: 978-3-96146-576-7
98 Seiten

 

BLINK AND YOU MISS IT - HEAD präsentiert Graphene ...
Tennisfans Deutsche Damen #2: Wimbledon is calling...

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Montag, 15. Oktober 2018

Sicherheitscode (Captcha)

TVPro-online Partner

TennisTraveller Logo schwarz 400     ETA Logo TennisPoint logo Logo webtelligent RGB 72dpi 200pxbreit MARA Logo