Die größten Tennisstadien der Welt

stadium-436084_1280

Tennis ist ein Sport, der Millionen Menschen auf der Welt fasziniert. Viele spielen in ihrer Freizeit Tennis, die meisten jedoch verfolgen die Matches und Events vom Fernsehen aus. Auch Tennis Wetten sorgen für eine Menge Nervenkitzel und Spannung. Tennis-Events finden oft in großgebauten Stadien statt, die vielen Zuschauern Platz bieten. Im folgenden Artikel stellen wir die größten Tennisstadien der Welt vor und erläutern, was sie so einzigartig macht.

Arthur Ashe Stadium, New York City

Im Flushing-Meadows-Park des Stadtteils Queens in New York City befindet sich das Arthur Ashe Stadium. Es wurde 1997 gebaut und verfügt seit 2016 über eine Dachkonstruktion. Diese zu schließen, dauert lediglich etwa 5 Minuten. Der Tennis-Court selbst ist ein Hartplatz. Im Arthurs Ashe Stadium gibt es 23.771 Plätze.

Es ist das Hauptstadion des USTA Billie Jean King National Tennis Centers und somit das nationale Tenniszentrum der Vereinigten Staaten. Seit 1997 werden hier beispielsweise die US Open und andere Veranstaltungen ausgetragen.

O2 Arena, London

Die Anschutz Entertainment Group eröffnete im Jahr 2000 einen großen Mehrzweckkomplex in London, auf der Greenwich-Halbinsel. Hierzu gehört auch die O2 Arena, die für 20.000 Zuschauer ausgelegt ist und 2007 fertiggestellt wurde. Hier werden Sportevents, aber auch Konzerte abgehalten. Bei der O2 Arena handelt es sich um einen Kuppelbau mit 365 Metern Durchmesser und einer Höhe bis zu 52 Metern. Sie war Austragungsort für die Finale des ATP-Turniers in den Jahren 2009 bis 2020 und des Laver Cups 2022.

Indian Wells Tennis Garden, Indian Wells

Im US-amerikanischen Indian Wells wurde im Jahr 2008 der Indian Wells Tennis Garden eröffnet, der seit 2009 Eigentum von Larry Ellison ist. Das erste Stadion fasst 16.100 Zuschauer, was es zum Zweitgrößten weltweit macht. In 2016 wurde das zweite Hartplatz-Stadium für 8.000 Zuschauer gebaut.  Der Indian Wells Tennis Garden ist Austragungsort für viele prestigeträchtige Tennisturniere. Auf den 29 Hartplätzen der Anlage, wovon 23 mit Flutlicht ausgestattet sind, finden die Indian Wells Masters, die WTA Indian Wells, die WTA Challenger Indian Wells und die ATP Challenger Indian Wells statt.

Court Philippe Chatrier, Paris

Der Court Philippe Chartier gehört zum Stade Roland Garros im 16. Arrondissement der französischen Hauptstadt. Der Komplex wurde bereits 1928 eröffnet. Beim Court Philippe Chatrier handelt es sich um das zentrale Stadion der Anlage. Es bietet 15.059 Zuschauern Platz und verfügt über vier Haupttribünen, die die Namen der vier Spieler tragen, die das erste Mal den Davis-Cup für Frankreich gewannen. Das Stadion wurde 2019 nach dem Abriss der alten Anlage neu gebaut und ist Austragungsort des French Open.

Qizhong Forest Sports City Arena, Shanghai

Im Südwesten der chinesischen Stadt Shanghai, in Maqiao, wurde im Jahr 2008 die Qizhong Forest Sports City Arena eröffnet. Diese wurde als Austragungsort für das Finale der ATP Worldtour errichtet. Außerdem werden im Qizhong Stadium die Shanghai Masters ausgetragen. Der Komplex ist für 13.779 Zuschauer ausgelegt und verfügt neben anderen Einrichtungen auch über ein einfahrbares Dach.

Fazit

Auf der ganzen Welt gibt es große Tennisstadien. In Deutschland beispielsweise kann man Tennis-Events in der OWL Arena in Halle oder dem Steffi-Graf-Stadion in Berlin live verfolgen.

Keystone Sports College Tennis Showcase in Leverku...
Der Weg zum Tennis-Stipendium an einem US-College
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 24. Mai 2024

Sicherheitscode (Captcha)

TVPro-online Partner

TennisTraveller Logo schwarz 400       Logo webtelligent RGB 72dpi 200pxbreit