NA 25px 

Planungscheckliste zur Tennis-Saisonvorbereitung – der nächste Tennissommer kommt ganz sicher!

Planungscheckliste Tennis-Saisonvorbereitung

Wie heißt der schöne Spruch? "Nach der Saison ist vor der Saison". Zwar haben wir Tennisspieler eigentlich das ganze Jahr Saison, aber die Sandplatzsaison mit den Verbands- bzw. Medenspielen ist doch bei den meisten DIE Saison. Und darauf gilt es sich Jahr für Jahr rechtzeitig vorzubereiten. Einige der wichtigsten Punkte, die es bei der Planung der Tennissaisonvorbereitung zu beachten gilt, haben wir für euch einmal zusammengetragen.

Auch wenn die diesjährige Sandplatzsaison noch nicht ganz abgeschlossen ist, laufen vielleicht bei dem einen oder anderen von euch bereits jetzt die Planungen, wo denn nun 2018 die Saisonvorbereitung stattfinden soll. Da ich auch bei uns im Verein das Vorbereitungscamp plane und organisiere, weiß ich nur zu gut, dass bei der  Planung viele Dinge zu beachten gilt. 

Wer geht denn überhaupt alles mit?

Sind nur Mannschaftsspieler oder auch Freizeitspieler und Familien am Start? Geht der gesamte Verein mit oder soll die Saisonvorbereitung nur für eine Mannschaft geplant werden?  Sofern auch Familien mitgehen, in denen Teile kein Tennisspielen, sollte unbedingt ein Tennishotel und eine Destination ausgesucht werden, wo auch Nicht-Tennisspieler einen schönen Urlaub verbringen können.

Wann soll Saisonvorbereitung denn genau stattfinden?

Meistens findet die Tennissaisonvorbereitung ja an Ostern statt. Je nach Landesverband kann es aber auch einmal sein, dass die Verbandsspiele erst im Juni starten und man dann noch im Mai oder eventuell sogar in den Pfingstferien verreisen kann. Je nachdem lässt sich auch das Reiseziel auswählen. Fahren wir dem Frühling entgegen, d.h. nach Italien, Kroatien oder fliegen vielleicht nach Mallorca? Oder ist auch schon im Allgäu oder in Österreich gutes Wetter?

Fährt man schon früh und eventuell nicht so weit in den Süden, ist das Thema Tennishalle wichtig. Verfügt das Tennishotel über eine eigene Halle oder sind Hallenplätze in der Nähe vorhanden? Hier solltet ihr unbedingt vorher die Möglichkeiten – auch der Reservierung und Kosten – vorab in Erfahrung bringen.

Nehmen wir einen Trainer mit oder kann ich vor Ort an Trainingskursen teilnehmen?

Nimmt man an Tennissaisonvorbereitungscamps von Vereinen teil, ist das Problem mit einem Trainer bzw. Trainerteam so gut wie immer geklärt. Meistens sind es ja gerade die Trainer, die solche Tenniscamps organisieren. Ist man jedoch in einem kleinen Verein oder möchte nur zusammen mit seiner eigenen Mannschaft verreisen, sollte vorab geklärt werden, ob vor Ort ein entsprechender Trainer gebucht werden kann.

Freizeit- bzw. Rahmenprogramm

Wir kennen es von unserem Club: zur Saisonvorbereitung gehen nicht nur die Mannschaftsspieler mit. Es wird die komplette Familie mitgenommen – das ist wunderbar, muss aber bei der Planung auch berücksichtigt werden. Für die Kinder ein (Hallen-)Schwimmbad, eventuell noch ein kleiner Wellnessbereich, das eine oder andere nahgelegene Städtchen zu Shoppen, die schöne Walkingstrecke und und und….

Preisgestaltung

Nicht jeder hat denselben dicken und weniger dicken Geldbeutel – das ist bei der Auswahl des Hotels natürlich elementar wichtig. Klärt vorher ab, wie hoch in etwa das Reisebudget der Teilnehmer liegt und sprecht das Thema in der Gruppe offen an.

Auswahl des "richtigen" Tennishotels

Sicherlich gibt es von bekannten Reiseanbietern vorgefertigte Tennisreisen, die ihr auch als Tennisclub oder Tennismannschaft unabhängig von der Größe buchen könnt. Das wäre die eierlegende Wollmilchsau.

Möchtet ihr aber wie wir bislang auch, etwas abseits der bekannten Tennishotels aufschlagen und habt dabei ganz konkrete Vorstellungen an das Hotel, das Drumherum und und – dann wird`s schon etwas schwieriger, aber nicht unmöglich.

Ist das Tennishotel für den Aufenthalt gefunden, solltet ihr folgendes vorab klären:

  • Kann ein bestimmtes Zimmerkontingent vorab optioniert werden?
  • Ganz wichtig: können Trainingsplätze vorab zu fixen Zeiten verbindlich gebucht werden?
  • Ist ein Preisnachlass für die gesamte Gruppe und ein kleines Goodie für den Organisator aushandelbar? Einfach mit den Hoteliers sprechen.

Die eierlegende Wollmilchsau gibt es auch bei der Tennis-Saisonvorbereitung nicht

Grundsätzlich ist es als Organisator vorab einfach unheimlich wichtig, die unterschiedlichen Anforderungen der Tennisspieler und der mitreisenden Familien abzuklopfen. Klar, allen Vorstellungen kann man nicht gerecht werden, aber es gibt viele Tennishotels, die abseits der bekannten „Tennistrampelpfade“ erkundet werden können und viele Vorstellungen wunderbar bedienen. Und letztlich zu einem tollen Tennisvorbereitungscamp beitragen – auf und neben dem Platz!

Wir präsentieren euch auf diesem Blog einige schöne Tennishotels, die wir selbst schon besucht und für toll befunden haben und euch daher gerne empfehlen wollen.

Habt ihr noch Tipps für die Organisation eines Tennis-Saisonvorbereitungscamps, die wir hier vergessen haben? Oder möchtet ihr mit unserer Tennisgemeinde „euer“ Tennishotel, „euren“ Saisonvorbereitungshotspot teilen? Dann nutzt doch unsere Kommentarfunktion oder schreibt und eine Mail an info@tvpro-online.de

 

Der Brandner Berg ruft zur Tennis-Saisonvorbereitu...
"Ich WILL nach Wimbledon" - Der Ratgeber für Tenni...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Freitag, 20. September 2019

Sicherheitscode (Captcha)

TVPro-online Partner

TennisTraveller Logo schwarz 400     ETA Logo TennisPoint logo Logo webtelligent RGB 72dpi 200pxbreit