Tennis lernen: Tipps für Einsteiger

tennis-lernen

Tennis ist auch heute noch in Deutschland eine äußerst beliebte Sportart, die nicht nur von Profis, sondern vor allem auch von zahlreichen Freizeitsportlern betrieben wird. In der Vergangenheit war Tennis vor allem auch durch die vielen Erfolge von Boris Becker und Steffi Graf äußerst beliebt. Aber auch ohne eine deutsche Nummer 1 im Tennissport bei den Damen oder Herren können sich weiterhin viele Hobbysportler für das Tennis begeistern. Bei den Olympischen Spielen in diesem Jahr begeisterte der deutsche Tennisspieler Alexander Zverev besonders und krönte seine hervorragenden Leistungen am Ende sogar mit der olympischen Goldmedaille. Nicht nur aus diesem Grund gibt es momentan wieder besonders viele Frauen und Männer in Deutschland, die gerne das Tennisspielen erlernen wollen.

Tennis ist einfach zu lernen

Grundsätzlich ist Tennis keine besonders komplizierte Sportart und kommt mit relativ wenigen Regeln aus. Wenn man natürlich wie ein Profi spielen will, dann muss man dafür neben einem gewissen Talent auch viel Zeit für intensive Trainingseinheiten investieren. Schließlich ist ein Alexander Zverev auch nicht über Nacht so gut geworden, sondern hat sich sein heutiges Leistungsniveau über viele Jahre hart erarbeitet. Wer sich übrigens auch für das Thema Sportwetten rund um Tennis interessiert, der findet bei NEO.bet auch rund um diesen faszinierenden Sport viele interessante Wettangebote. Mit dem richtigen Riecher kann man so vielleicht sogar das Geld für eine erste Tennisausrüstung gewinnen.

Die Ausrüstung für den Tennissport

Wie bei fast jeder anderen Sportart auch braucht man auch beim Tennis die passende Ausrüstung. Wobei man am Anfang nicht unbedingt alle Ausrüstungsgegenstände sofort braucht und einige Sachen auch später kaufen kann. Kein Weg vorbei geht aber daran, dass man zum Erlernen dieser Sportart auf jeden Fall einen Tennisschläger braucht und Tennisbälle. Darüber hinaus braucht man noch passende Tennisschuhe, Tennisbekleidung und normalerweise auch eine Tennistasche, um das notwendige Equipment bequem zu transportieren. Wobei man gerade bei den ersten Gehversuchen bei diesem Sport auch ganz gut zum Beispiel mit einer normalen Sportbekleidung zurechtkommt. Am wichtigsten ist bei der Ausrüstung der Schläger und aus diesem Grund sollte man sich hier vor einem Kauf unbedingt genau informieren. Die Auswahl bei Tennisschlägern ist riesig und gerade Anfänger sollten darauf achten, dass man sic auch für einen Tennisschläger entscheidet, der für Anfänger konzipiert ist. Tennis ist auch bei Kindern beliebt und kann mit dem richtigen Training viel Spaß machen.

Die ersten Schritte auf dem Tennisplatz

Nachdem man sich mit den wichtigsten Tennisregeln vertraut gemacht hat und man auch das benötigte Equipment besitzt, kann man eigentlich schon auf den Tennisplatz und versuchen ein wenig zu spielen. In Deutschland gibt es viele Tennisvereine, in die man eintreten kann und dadurch auch auf den Plätzen des Vereins spielen darf. Es gibt aber auch die Möglichkeit bei einer privaten Tennisanlage einfach einen Platz zu mieten. Hier kann man als Anfänger stundenweise einen Platz mieten und schauen, ob einem Tennis auch wirklich liegt und Spaß macht.

Grundsätzlich kann man auch mit einem Freund, der schon ein wenig erfahrener ist, loslegen. Dann versucht man einfach mal gemeinsam ein paar Bälle über das Netz zu spielen, um ein Gefühl für den Tennisball und die Wirkung der Schläge zu bekommen. Allerdings sollte man nicht verzweifeln, wenn man gerade am Anfang vielleicht nicht jedes Mal den Ball trifft. Durch ein solches freies Spielen kann man auch weitestgehend ohne Berücksichtigung der verschiedenen Regeln feststellen, ob einem der Tennissport liegt.

Ein Tennislehrer kann sehr hilfreich sein

Beim Tennis kommt es aber auch stark darauf an, dass man mit der richtigen Technik schlägt und auch möglichst viele verschiedene Schläge beherrscht. Darüber hinaus ist es gar nicht so einfach, den so wichtigen Aufschlag zu lernen und anschließend auch immer weiter zu verbessern. Aus diesem Grund ist es schon empfehlenswert, wenn man als Anfänger auf die Hilfe eines geschulten Tennislehrers zurückgreift. Zugegebenermaßen kostet ein Tennislehrer schon ein bisschen Geld, und gerade wenn man viele Stunden auf diese Weise trainieren will, kann das relativ kostspielig werden. Allerdings lohnt sich eine solche Investition auf jeden Fall, zumindest wenn man beim Tennis mittelfristig ein gewisses Niveau erreichen will.

Ganz wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, dass man am Anfang nicht die verschiedenen Schläge falsch ausführt. Wenn man nämlich erst einmal die Abläufe bei einem bestimmten Schlag falsch drin hat, dann ist es im Nachgang noch viel schwieriger und aufwendiger die Fehler beim Bewegungsablauf wieder zu korrigieren.

 

Zweites internationales UTR-Profinachwuchs-Turnier...
Die RHEIN ASSET OPEN 2021 und der TennisTraveller ...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Donnerstag, 21. Oktober 2021

Sicherheitscode (Captcha)

TVPro-online Partner

TennisTraveller Logo schwarz 400     ETA Logo  Logo webtelligent RGB 72dpi 200pxbreit